Phlogenzym mono

-5%
61,25 €
  1. 20 Stück
  2. 40 Stück
  3. 100 Stück
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit mindestens 30 Minuten vor einer Mahlzeit oder 90 Minuten nach einer Mahlzeit ein.

Dosierung

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
      • 1 Tablette, höchstens 2-mal 1 Tablette pro Tag.
  • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
    • Da die Sicherheit und Wirksamkeit bei Kindern unter 12 Jahren bisher noch nicht ausreichend untersucht wurde, wird eine Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.
  • Anwendung bei älteren Patienten und Patienten mit eingeschränkter Organfunktion
    • Ältere Patienten
      • Eine Dosisanpassung für ältere Patienten ist nicht erforderlich.
    • Eingeschränkte Nieren- / Leberfunktion
      • Eine Dosisanpassung bei Patienten mit leichter oder moderater Einschränkung der Nieren- / Leberfunktion ist nicht erforderlich. Für Patienten mit schwerer Nieren- / Leberfunktionsstörung siehe "Patientenhinweise".

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Nehmen Sie das Präparat ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 8 - 10 Tage ein.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Bei Anwendung hoher Dosen können die Nebenwirkungen von verstärkt auftreten, wie sie unter "Nebenwirkungen" beschrieben sind. In diesem Fall ist das Arzneimittel sofort abzusetzen und Ihr Arzt zu informieren.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern setzen Sie Ihr Einnahmeschema wie gewohnt fort.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Eine kurzfristige Unterbrechung der Einnahme stellt kein Problem dar. Bei vorzeitigem Abbruch der Behandlung können sich die Symptome erneut einstellen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Indikation

  • Das Arzneimittel ist ein pflanzliches Arzneimittel und enthält den Wirkstoff Bromelain.
  • Es wird bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren angewendet bei akuten Schwellungszuständen nach Operationen und Verletzungen, insbesondere der Nase und Nebenhöhlen.

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Bromelain (Enzym aus der Ananas) oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegen Ananas-Früchte dürfen Sie das Präparat ebenfalls nicht einnehmen.
    • wenn Sie an Blutgerinnungsstörungen leiden (z.B. Bluterkrankheit, schwere Leberschädigungen, Dialysepatienten).
    • bei gleichzeitiger Behandlung mit Arzneimitteln, die die Blutgerinnung hemmen (Antikoagulanzien, Thrombozytenaggregationshemmer).
  • Sollte eine dieser Angaben auf Sie zutreffen, fragen Sie vor der Einnahme bitte Ihren Arzt.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
    • Häufig: bis zu 1 von 10 Behandelten
      • Allergische Reaktionen (z. B. Jucken, Rötungen, Schwellungen in Gesicht und Rachen), Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen.
    • Gelegentlich: bis zu 1 von 100 Behandelten
      • Veränderung des Stuhls in Beschaffenheit, Farbe und Geruch
    • Bei deutlichen allergischen Reaktionen (zum Beispiel auffällige Schwellung im Gesicht oder im Rachen (z. B. Quincke-Ödem) sollte das Präparat unverzüglich abgesetzt und ein Arzt informiert werden.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

Warnhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat einnehmen.
    • Patienten mit Blutgerinnungsstörungen (z. B. bei Bluterkrankheit, Dialysepatienten, schwerer Leberschädigung) oder Patienten unter Therapie mit Arzneimitteln, die die Blutgerinnung hemmen (Antikoagulanzien, Thrombozytenaggregationshemmer) sollten nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen.
    • Besondere Vorsicht ist erforderlich,
      • wenn sich eine bestehende Schwellung verstärkt,
      • bei (zunehmenden) Schmerzen
      • bei (zunehmender) Bewegungseinschränkung
      • bei blutiger oder eitriger Absonderung aus dem Wundgebiet
      • bei lokaler Überwärmung/ Rötung
      • insbesondere bei Fieber.
    • In diesen Fällen ist umgehend ein Arzt aufzusuchen, der über die erforderlichen Maßnahmen entscheidet.
    • Die Einnahme ersetzt nicht die ärztlichen Maßnahmen zur Behandlung von Verletzungen bzw. zur Versorgung von Wunden.
    • Vor einer Operation sollte dieses Arzneimittel vorsichtshalber abgesetzt werden, da es die Gerinnungsfähigkeit des Blutes beeinflussen kann.
    • Beschwerden im Magen-Darm-Trakt lassen sich oft durch strikte Beachtung der Einnahmeempfehlungen vermeiden: Tabletten unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit mindestens 30 Minuten vor einer Mahlzeit oder 90 Minuten nach einer Mahlzeit einnehmen.
    • Kinder und Jugendliche
      • Wegen nicht ausreichender Untersuchungen wird eine Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren nicht empfohlen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich, da nach der Einnahme keine Einschränkungen Ihrer Reaktionsfähigkeit zu erwarten sind.

bei Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Die Sicherheit und Verträglichkeit während der Schwangerschaft und Stillzeit wurde nicht untersucht. Die Einnahme während der Schwangerschaft oder der Stillzeit wird deshalb nicht empfohlen. Die Anwendung bei Frauen im gebärfähigen Alter, die nicht verhüten, sollte wegen möglicher Frühschwangerschaft abgewogen werden.
  • Bei Tieren konnte keine Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfähigkeit durch die Einnahme beobachtet werden.

Wechselwirkungen

  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen oder angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen oder anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Das Arzneimittel kann die Aufnahme anderer Arzneimittel fördern, die gleichzeitig angewendet werden.
    • Die Blut- und Urinspiegel von Antibiotika (Mittel zur Abtötung von Keimen [Bakterien], wie z. B. Tetrazykline) können bei gleichzeitiger Einnahme erhöht sein.
    • Die gleichzeitige Einnahme mit Arzneimitteln, die die Blutgerinnung hemmen (Antikoagulanzien, Thrombozytenaggregationshemmer), kann die Hemmung der Blutgerinnung verstärken.
  • Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Das Arzneimittel soll nicht zusammen mit Nahrungsmitteln eingenommen werden, da das zu Verdauungsproblemen und Unverträglichkeiten führen kann; bitte nehmen Sie das Präparat gemäß der Empfehlung unter der Kategorie "Dosierung" ein.

Wirkstoff(e)

Bromelain
Bromelain

Hilfsstoff(e)

Cellulose, mikrokristallin
Wasser, gereinigt
Lactose 1-Wasser
Magnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]
Vanillin
Macrogol 6000
Triethyl citrat
Silicium dioxid, hochdispers
Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1)
Talkum
Maisstärke

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Topseller

  1. 1
  2. 2